Kulturkeller in der Winterschule Ettenheim
Jahresprogramm 2019



Alle Veranstaltungen finden im Kulturkeller statt.
Beginn: 20 Uhr
Kassenöffnung: 19 Uhr (bzw. 1 Stunde vor Beginn)
Auf Ausnahmen wird im Einzelfall hingewiesen.



Streckenbach und Köhler

Samstag 26. Januar
Streckenbach und Köhler
"Multiple OHRgasmen"

So einen Ohrgasmus kann man nicht erklären. Den muss man fühlen! Und genau das haben sich der hochbegabte Tenor Streckenbach und sein Klavier spielender Prügelknabe Köhler in ihrem Programm „Multiple Ohrgasmen“ vorgenommen. Stellt sich dann nur noch die Frage, wer an diesem Abend auf der größten Ohrgasmuswelle reiten wird. Wer kommt zu früh? Und wer geht zu spät? Zum einen haben wir da Köhler, dessen stumme Mimik immer wieder dazu einlädt, die eigenen Gesichtszüge entgleisen zu lassen.
Zum andern ist da Streckenbach, dessen aufdringliche und extrovertierte Art vermuten lässt, dass er extrem zur Selbstüberschätzung neigt. Nicht zu vergessen, das Publikum ... aber das ist eigentlich nebensächlich, denn Streckenbach und Köhler sind so mit sich selbst beschäftigt, dass sie auch vor einer weißen Wand spielen könnten, um sich dann beim Verbeugen die Köpfe anzustoßen. Hochkultur, die in die Tiefe geht und Comedy-Kabarett, das keine Grenzen kennt. Noch Fragen? Dann kommen Sie vorbei und stören Sie durch KKW-typische, erwünschte Zwischenrufe.




Tim Becker

Samstag 23. März Sonderveranstaltung
KKW-plus
Tim Becker
Puppenparade Ortenau

Mit seinem neuen Programm lädt Sie Bauchredner Tim Becker in seine verrückte Wohn- gemeinschaft ein. Freuen Sie sich auf einen Abend voller Witz und bester Unterhaltung mit Niveau. Sie werden die Momente lieben, in denen der Künstler scheinbar die Kontrolle über seine Puppen verliert und aus dem Selbst- ein erfrischendes Bauchgespräch wird. Eine Comedy-Show voller Überraschung, geprägt durch originelles Puppen - Spiel.
Also: Beste Unterhaltung mit emotionalen und magischen Momenten.





Freitag und Samstag 12. – 14. April
Ettenheim in Zauberhaft
Sonderveranstaltungen KKW-plus

Der KKW in Ettenheim, gegenüber dem alten Stadtgefängnis, ist in den letzten 20 Jahren schon oft zur Zauber-Haft-Anstalt geworden. Im April 2019 ist es wieder so weit. Ich freue mich, dass mit Jora und Stefan Olschewski zwei Künstler in das Gewölbe unter der Winterschule gelockt werden konnten, die wie nur wenige für Zauberkunst im wahrsten Sinne des Wortes stehen, ohne den Unterhaltungsfaktor und das Lächeln des magischen Schalks jemals vergessen zu haben. Neben den beiden öffentlichen Abenden treffen sich auch an diesem Wochenende wieder Berufs- und Amateurzauberkünstler im KKW zum Gedankenaustausch und zu drei Seminaren, die die beiden Akteure der Abende und Perkeo mit einem Experimentalvortrag über sein neustes Buch für diesen Kreis anbieten.
Jora

Freitag 12. April
Jora
"Von der Kunst, an das Unmögliche zu glauben"

Was geschieht, wenn sich der Zauberkünstler und Erzähler Jora auf die Suche nach Magie begibt? Und dabei vor nichts zurückschreckt, weder vor Hexen, noch vor Drachen, weder vor Operationen am offenen Hirn, noch vor Teilamputationen, weder vor der Liebe, noch vor der Zeit? Was geschieht, wenn er ihnen Geschichten erzählt, von gläsernen Herzen und traurigen Königen, von Feen, die Wünsche erfüllen, und von Gärten, in denen noch die Elfen herrschen? Was geschieht, wenn Sie selbst beginnen, an das Unmögliche zu glauben? Ich kann es Ihnen sagen, denn ich habe Jora erlebt. Nach einem kurzen Moment der Irritation betreten Sie ein Land, in dem Sie als Kind oft gewesen sind und das Sie längst vergessen wähnten oder als Erwachsener vielleicht sogar bewusst gemieden haben. Aber jetzt, in diesem Moment, können Sie gar nicht anders. Sie betreten es und Sie fühlen sich überraschend wohl in diesem Wunderland des Staunens, denn Jora ist ein zauberhafter Reiseleiter und Wegbegleiter und er ist professioneller Musiker in einem großen Symphonieorchester. Das spürt man, auch wenn er nicht musiziert, denn er benutzt die Sprache wie ein Instrument, inszeniert sein Programm wie eine Symphonie und bindet das Publikum ein in das Geschehen, das dabei zu seinem ganz speziellen Orchester wird. Ein wahrlich besonderer Zauberabend…




Stefan Olschewski

Samstag 13. April
Stefan
"Secrets - Streng geheim"

"Mentalitäten" – so hieß das erste Programm, das ich von Stefan Olschewski auf VHS sah und ich war überrascht von der Fülle der genialen Einfälle dieses noch sehr jungen Mentalisten. Das ist einige Jahre her, wie man dem versteckten Hinweis auf VHS bereits entnehmen konnte. Inzwischen hat er Effekte und Routinen entwickelt, deren Inszenierung zu den durchdachtesten gehören, die ich je gesehen habe. Und mit „durchdacht“ meine ich keineswegs diesen staubtrockenen Konstruktivismus, der Mentalmagie (zu Unrecht nebenbei bemerkt) oft nachgesagt wird. Nein, Stefan Olschewskis Inszenierungen sind voller Leben, Witz und Unterhaltungswert. Hätte sich sonst der Comedian und Zauberkünstler Ingo Oschmann nach einer Vorführung zu einem zusammenfassenden "Das war richtig geil!" hinreißen lassen?
Stefan Olschewski liest in Ihren Gedanken wie in einem offenen Buch - Zumindest hat es den Anschein. Doch er hat weder übersinnliche Kräfte, noch kann er in die Zukunft sehen. Der studierte Theaterwissenschaftler und Vollblutmagier vollbringt mentale Wunder mit einem einzigartigen Gespür für seine Mitmenschen, einer scharfen Auffassungsgabe und einer guten Portion Intuition – und dem ein oder anderen ganz speziellen Kniff. Lassen Sie sich ein auf eine faszinierende und umwerfend komische Reise in Ihren eigenen Kopf!




Sebastian Schnoy

Samstag 11. Mai
Sebastian Schnoy
"Und plötzlich Demokratie"

Im Mai 2019 wird das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland 70 Jahre alt. Grund genug für den KKW, Sebastian Schnoy, den vielfach ausgezeichneten Kabarettisten und 3fachen Bestseller-Buchautor zu seinem politischen Kabarettprogramm nach Ettenheim einzuladen.
Schnoy: "Wer schon mal zu Hause etwas provisorisch befestigt hat, kennt den Effekt: Provisorien halten ewig. So war es auch mit der Bundesrepublik." Die Alliierten überwachten das Experiment als Bewährungshelfer und waren überrascht. Der zweite Demokratieversuch der Deutschen wurde erstaunlich stabil, unaufgeregt und betulich. Nur 7 Kanzler und eine Kanzlerin benötigten sie für 70 Jahre, während die Italiener im gleichen Zeitraum 25 Präsidenten verschlissen. Sie machen halt alles gründlich, die Deutschen, die Demokratie ebenso wie die Diktatur...
"Und plötzlich Demokratie" ist ein temperamentvolles, respektloses und intelligentes Kabarettprogramm mit tiefgründigem Humor über die Gründe und Abgründe der zweiten deutschen Demokratie.




Häussermann Schläper

Samstag 29. Juni
Häussermann/Schläper
"Duo ZU ZWEIT"
FAKE NEWS– Balken biegen für Fortgeschrittene

Falschnachrichten manipulieren und heben die Welt aus den Angeln. Im heimischen 24 - Stunden - Allerlei kommen sie als Notlügen, Hirngespinste oder ausgewachsener Kappes daher. Sie sind der Photoshop für die Nacktheit der Tatsachen und in Beziehungen die kleine kosmetische Korrektur der Wahrheit.
Tina Häussermann hält als zweifache Mutter den Weltmeistertitel im Schnelldurchschauen von Falschnachrichten. Warnungen vor Säureangriffen aus dem Weltall, die über die WhatsApp - Blockflötengruppe ihrer Tochter ankommen, werden mit dem Kommentar: "Ach, setzt Euch doch alle in euren Thermomix!" abgehakt. Fabian Schläper ist als Yoga-Junkie ebenfalls ein Meister seines Faches. Er atmet. Ein und Aus. Kein Hindernis ist so groß, dass er nicht die Augen davor verschließen könnte, bis es sich in Räucherstäbchen aufgelöst hat. Und so meditiert er auf seiner Yogamatte aus tibetanischem Ameisenleder, bis aus dem letzten X ein U geworden ist.
Häussermann und Schläper, der KKW-Abend des Duos ZU ZWEIT, wurde von keinem Algorithmus berechnet. Sie können ihn auch nicht bei Lieferando bestellen. Sie müssen schon kommen. Analog!




Stefan Eichner

Sa 20. Juli
Stefan Eichner
spielt Reinhard Mey

Jetzt hat sich Stefan Eichner – besser bekannt als das Eich – einen Wunsch erfüllt und ein abendfüllendes Reinhard - Mey - Chanson - Bühnenprogramm zusammengestellt, das er neben seinen eigenen Musik - Kabarett - Programmen ab sofort live spielt. Natürlich wie Reinhard Mey selbst, ohne Band. Nur mit Gitarre. Der Künstler beschreibt den Abend so: "Die Lieder begleiten mich seit über 20 Jahren: Zu Hause, auf Tour, eigentlich ständig. Reinhard ist einzigartig, nicht zu kopieren und darum soll es an diesem Liederabend auch nicht gehen. Vielmehr wird es eine Hommage, ein Streifzug durch über vier Jahrzehnte seines Schaffens."
Seien Sie dabei und freuen sich auf rund zwei Dutzend Lieder und Chansons von Reinhard Mey – gespielt und interpretiert von Stefan Eichner.




Annette von Bamberg

Sa 21. September
Annette von Bamberg
"Es gibt ein Leben über 50 – jedenfalls für Frauen"

Annette von Bamberg präsentiert ihr neues Kabarettprogramm mit einem Feuerwerk der Wortgewalt. Die sympathische Kabarettistin erstürmt deutschlandweit die Kleinkunstbühnen und versprüht ihren fröhlichen Optimismus, ihren scharfzüngigen Spott, gepaart mit ihrer Spontanität: Muss ich noch oder darf ich schon? Endlich 50! Endlich loslassen vom perfektionierten Quatsch und dem Pflichtprogramm des Müssens, das die Welt uns gerne aufdrückt. Frauen über 50 proben den Neustart, entsagen der Pflicht und huldigen ab jetzt der Unvernunft, der Spontanität und ihrer liebevollen Schnapsideen. Männer, die wissen wollen, wie und warum Frauen so geworden sind, sollten diese kabarettistische Gewürzmischung nicht verpassen.
Nach dem Programm "Warum immer ich?" der nächste Kabarett - Knaller von Annette von Bamberg!




Maria Vollmer

Samstag 19. Oktober
Serhat Dogan
"Glücklicher Türke aus Bodenhaltung"

Serhat Dogan hat sein Glück gefunden – und zwar da, wo es am unwahrscheinlichsten ist: Als Fahrschüler im Dauerstau um Köln, als Animateur unter fitnessbegeisterten deutschen Rentnern in Antalya und als unfreiwilliger Sextourist in Amsterdam. Und dabei hat er wieder mal festgestellt: Deutschland ist vielleicht nicht das schönste Land der Welt, aber auf jeden Fall das lustigste. Obwohl Serhat Dogan inzwischen seit vielen Jahren in Deutschland lebt, bleibt dem gebürtigen Türken vieles immer noch ein Rätsel: Zum Beispiel warum deutsche Männer hartnäckig tanzen zu lernen versuchen – obwohl das nie im Leben klappen kann? Oder – wenn Menschen es schaffen, ihren Urlaub auf die Minute perfekt durchzuplanen, warum fahren sie dann zuhause mit der Deutschen Bahn?
In einem wahren Gagfeuerwerk berichtet Serhat über seine Probleme in Deutschland seinen türkischen Mann zu stehen: der deutsch-türkische Kulturclash mit Lachgarantie.





Frank Fischer

Samstag 16. November
Frank Fischer
"MESCHUGGE"

Me/schug/ge (hebr.-jidd) ugs. für verrückt. Das steht zumindest im Duden. Falls Sie sich jetzt fragen, wer oder was denn verrückt ist – kleiner Tipp: Schalten sie mal die Nachrichten ein! Oder fahren sie mit dem Zug, laufen sie durch die Fußgängerzone, den Supermarkt oder setzen Sie sich ins Café. Denn egal ob Trump, Putin oder die Frau vor Ihnen an der Kasse – ständig hat man den Eindruck, von Menschen umgeben zu sein, bei denen im Kopf nicht alles ganz rund läuft. Frank Fischer, der Komiker des KKW der Extraklasse, hat sie alle beobachtet! Stellt sich abschließend nur noch die Frage: Wenn so viele Menschen um uns alle verrückt sind, sind wir dann die einzig Normalen? Oder sind wir am Ende selbst meschugge?





datenschutzimpressum