Kulturkeller in der Winterschule Ettenheim
Jahresprogramm 2020



Alle Veranstaltungen finden im Kulturkeller statt.
Beginn: 20 Uhr
Kassenöffnung: 19 Uhr (bzw. 1 Stunde vor Beginn)
Auf Ausnahmen wird im Einzelfall hingewiesen.



Thomas Nicolai

Samstag 11. Januar 2020
Thomas Nicolai
„Vorspiel und andere Höhepunkte“

Der gnadenlos sympathische Mann der tausend Stimmen hat mit seinem Programm „URST“ im Februar 2018 das KKW-Publikum so begeistert, dass wir die muntere Plaudertasche als Garant bester Unterhaltung mit seinem neuen Programm wieder nach Ettenheim holen. Auch an diesem Abend wird Nicolai wieder alle seine Stärken ausspielen:
Promiparodien, wie Til Schweiger mit Artikulationsschwierigkeiten beim TV-Casting oder Barbecue- Fanatiker Udo Lindenberg beim Einkaufen im veganen Supermarkt. Standups, Musik, Comedy, Zauberei, Sketche und alles, was 1A Unterhaltung verspricht. So schnell wie Nicolai die Charaktere wechselt, von flachen zu tiefgründigen Pointen schlittert, so schnell wird klar, da bringt ein Vollprofi große Kleinkunst in den Gewölbekeller.





Matthias Jung

Samstag 07. März
Matthias Jung
„Chill mal – Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig“

Matthias Jung gilt als lustigster Jugendexperte, sein Buch, in dem er die Leser auf eine Reise in die Welt der Jugendlichen und Teenager nimmt, war Spiegelbestseller und kam bei Amazon auf Platz 1 aller Bücher. Als feste Größe in der Comedy und Kabarettlandschaft arbeitet er auch als Autor z.B. für die „Heute show“ und hat regelmäßig Fernsehauftritte. An diesem Abend gibt er dem KKW-Publikum interessante wissenschaftliche Einblicke in die Verhaltensweisen und Gehirne der Teenies und hat natürlich humorvolle Tipps und Tricks im kabarettistischen Gepäck. Eine einzigartige Mischung aus Sachverstand und Humor.





Stefan Danziger

Samstag 28. März
Stefan Danziger
„Was machen Sie eigentlich tagsüber?“

Der Termin muss leider wegen der aktuellen Lage Coronavirus abgesagt werden!

Geboren in der DDR wollte Stefan Danziger und seine Familie in die BRD fliehen. Doch leider bogen sie falsch ab und landeten in der Sowjetunion. Nach der Wende schaffte Danzinger es endlich in den Westen und landete in Berlin-Wedding. Auf den Straßen Berlins erlernte er seinen Stil und entdeckte seine Gabe, Menschen stundenlang mit Geschichten vollzubrabbeln.
Was anscheinend gut ankam und für witzig befunden wurde. Da es Danziger nicht reichte, dies nur tagsüber zu tun, beschloss er vor sechs Jahren auch nachts die Comedybühnen Berlins zu bespielen. Inzwischen ist er in ganz Deutschland gefragt und sein Englisch ist so gut, dass er auch international auftritt, z.B. auf Bühnen Amsterdams, Londons und Edinburghs.
Sein Comedy-Kabarett beleuchtet charmant und äußerst humorvoll Geschichte und die Geschichten dahinter, kulturelle Widersprüche und Absurditäten des Alltags.





Martin Sierp

Samstag 25. April
Martin Sierp
„The Talking DAD“

Wer sich von seinem Sohn, wenn er nach 5 Tourtagen nach Hause kommt, als „Vater Morgana“ bezeichnen lassen muss, hat viel Lustiges, Ungewöhnliches und auch Persönliches zu berichten. Martin Sierp spricht gern und viel mit seinen pubertierenden Söhnen, mit seiner Frau, seinem Publikum, mit sich selbst und mit Gott, über Gott und die Welt. In seiner neuen Show erzählt der vielseitige Alleinunterhalter und Comedycator aus Berlin aus seinem Leben als Vater und Fachkraft für Faxen.
Martin Sierp, im KKW kein Unbekannter (er begeisterte im April 2018 mit seinen Parodien ein ausverkauftes Haus), ist heute gefragter denn je und hat europaweit Fangemeinden. Die begehrtesten Preise seiner Zunft ergatterte er z.B. durch seine legendären Auftritte im Schmidt- Theater, in „Die Wühlmäuse„ oder beispielsweise im „Berliner Quatsch-Comedy-Club“.





Olaf Bossi

Samstag 20. Juni
vorverlegt auf
Freitag 19. Juni
Olaf Bossi
„Endlich Minimalist – aber wohin mit meinen Sachen?“

Wie Olaf Bossi den Minimalismus für sich entdeckte, erfahren die KKW Besucher an diesem Abend in einem humorvoll-aufgeräumten Comedy und Kabarett- Programm: Brauche ich das wirklich? Oder kann das weg? Während sich in Wohnung, Kalender und Kopf Gegenstände, Termine und Gedanken türmten, fehlten Zeit, Freiheit und Zufriedenheit. Bossi war klar: Es war Zeit für einen Neuanfang. Welche Methoden des Aufräumens und Ausmistens grandios funktionierten und welche floppten hat Olaf Bossi auf einer zweijährigen Abenteuerreise durch den Minimalismus Kosmos erkundet.
Seine wichtigsten und humorvollen Erkenntnisse präsentiert der mit zahlreichen Kleinkunstpreisen ausgestattete Humorist, dem es gelingt, das Publikum ihr eigenes Leben im Spiegel betrachten zu lassen und sich dabei kringelig zu lachen.





Jörg Kräuter

Samstag 19. September
Jörg Kräuter
„Der KÖNIG von Baden rechnet ab:
Bestandsaufnahme, der König von Baden begibt sich auf Inventour durch die Region“

40 Jahre sind vergangen, seit er zum ersten Mal die Bühne betreten hat. Nun heißt es abzurechnen. Das Inventar: Eine Gitarre, ein Fläschchen Pfefferminzöl für den Frosch im Hals, den Spiegel zum Vorhalten. Der Warenbestand: 26 Abendprogramme Halbgares und wohl Gereimtes. Sensationelle Kochrezepte, Sätze ohne Sinn und Verstand. . .
Von Zuhause das Rüstzeug mitbekommen: Mediterrane Triebhaftigkeit, fundamentalistische Religiosität und grundehrliches Misstrauen. Maßloser Wunderfitz, fruchtige Säure und subversive Komik.
Aufgewachsen im Murgtal, im Badisch- Schwäbischen Grenzgebiet, dem Badischen Gaza-Streifen, wo ein Dialekt gesprochen wird, der uns zuerst an vereiterte, dann an gebrannte Mandeln erinnert. Ausgewandert und gereift zwischen Rhein, Reben und den schwarzen Wäldern, wo man aus Singvögeln Uhren macht, aus Zwetschgen Wasser und aus Tannenzäpfle Bier. Wen sollte es da noch wundern, dass der Murgtäler Jörg Kräuter ein König von Baden und der König des KKW geworden ist, keiner hatte mehr Auftritte im Ettenheimer Kulturkeller!





Samstag 10. Oktober
Der magische Zirkel nimmt Ettenheim in Zauberhaft
Und wenn es wirklich wahr wäre?

Ettenheim in Zauberhaft
Vier Zauberer des Ortszirkels Freiburg präsentieren in Ettenheim Unmöglichkeiten.
Zauber – was ist das? Es ist das Staunen über Unerklärliches. Aber es ist nicht das Staunen über intelligente Kühlschränke, die nach dem Leeren eines Faches frische Salami aus dem Internet bestellen oder Waschmaschinen, die sich via Bluetooth aus digitaler Albernheit an unseren Garagentoren vergreifen, sondern das tiefe, ursprüngliche Staunen, das uns an unsere Kindheit erinnert, als wir noch über Aladins Wunderlampe staunen konnten.
Unter diesem Banner haben sich in Deutschland Amateur- und Berufszauberkünstler versammelt und treffen sich regelmäßig in den Ortszirkeln. Auch in Freiburg gibt es einen solchen Zirkel, aus dem schon viele nationale und internationale Preisträger hervorgegangen sind, magische Schriftsteller und Trickerfinder, darunter Welt- und Europameister und Teilnehmer beim Supertalent. Für den KKW Ettenheim 2020 werden vier der aktivsten Zauberer dieses Zirkels für den KKW ein Programm zusammenstellen, das die Zuschauer-Hirne an den Informationen zweifeln lassen, die sie von Augen und Ohren erhalten. Magic Fake News? Nein. Es ist eher das heute durchaus angenehme Gefühl, einmal den Boden von Physik und Logik unter den Füßen verlieren zu dürfen. Und da hilft dann nur eins: Staunen und Lachen. Und dafür wird jetzt schon garantiert.





Samstag 21. November
Jakob Friedrich
„Ich schaff mehr wie Du!“

Jakob Friedrich
Der Facharbeiter Jakob Friedrich kämpft nach 15 Jahren im Schwäbischen immer noch mit Anpassungsschwierigkeiten, vermutlich, weil seine Eltern aus Bremen kommen. Deshalb analysiert der Newcomer in seinem Soloprogramm in charmanter Art und Weise politische und wirtschaftliche Zusammenhänge im Spiegel der schwäbischen Mentalität. Der Comedian und Kabarettist nimmt also sein stets begeistertes Publikum in seinem kurzweiligen und pointenreichen Programm mit auf die Reise in seinen Arbeitsalltag und imitiert auf hinreißend komische Art seine Kollegen und Vorgesetzten. Der 34jährige war schon vor seinem 1. Soloprogramm immer wieder in Funk und Fernsehen präsent und erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie „Comedian der Woche“ und Einladungen zu den „Freunden in der Mäulesmühle“ und allen renommierten Kleinkunstbühnen Deutschlands, zu denen natürlich auch der KKW Ettenheim zählt.





datenschutzimpressum